Wir trauern um Klaus Willm

In tiefer Anteilnahme trauern wir um unseren Sportfreund

      Klaus Willm

Du wirst uns sehr fehlen. Wir bleiben in guter Erinnerung und voller Mitgefühl mit den Hiterbliebenen.

Deine Freunde vom FMC Hans Grade Potsdam e.V.

Die ME 163 eines Gastfliegers

 

Die folgenden Bilder zeigen die ME 163 eines Gastfliegers. Angetrieben wird die ME von einer Turbine.

 

Das Hilfsrad wird beim Start abgeworfen.

 

Von Mai 2003 bis März 2004 entstanden in der Flugzeugwerft von Frank Degenhard und Albin Zäch nach über 160 Baustunden 2 Jet´s vom Typ L-39.

 

Unser Ziel war es, einen Scale Jet zu bauen, der gut zu beherrschen ist, gutmütig fliegt und super aussieht. Daher entschieden wir uns für den großen Albatros von AirWorld und einige Ausbauteile vom A-Team. Bei der Lackierung entschlossen wir uns die der Career in Aviation zu nehmen. Dank der Hilfe dieses Team´s konnten und können wir sehr viele Details ausarbeiten.

 

Albin mit Tochter Verena beim Aufbau im Bild links und bei den Startvorbereitungen mit Frank im Bild rechts.

 

Der Jet rollt zum Start.

 

 

Der Start in Plötzin. Gut zu erkennen, das voll gezogene Höhenruder, um die Nase für den Start zu heben.

 

Der Jet im tiefen Überflug.

 

Auf den Bildern ist der Albatros im Landeendanflug zu sehen.

   

Die Lande- und Bremsklappen sind voll gesetzt, gelandet wird mit 1/4 Gas.

 

Der Jungfernflug des Albatros von Frank erfolgte auf dem Flugplatz Dierdorf. Der Erstflug von Albin am 10.04.04 in Karbach. Angetrieben werden die Flugzeug von jeweils einer Frank TJ 74 Turbine mit ca. 15 Kg Schub.

 

Auf dieser Seite ist links der Jet von Albin auf dem Modellflugplatz in Kirberg zu sehen. Rechts warten die beiden L-39 neben anderer Jet´s auf den Start.

 

Auf diesen Seiten ist der Jet von Frank Degenhardt in Karbach zu sehen.

 
 

Ein Blick in das innere verrät, dass schon einiges an Technik eingebaut werden muss.

 

Ohne Antenne würde man den Unterschied zwichen Manntragend und Modell nicht mehr erkennen.

 

Die Aufkleber wurden mit Corell Draw gezeichnet. Als Vorlage dienten Logo´s der Sponsoren.

 
 

Den Bausatz für den Albatros bekommt man von der Firma AirWorld. Die GFK Teile haben bis auf die Trennnähte am Rumpf eine gute Qualität. Für ein Modell dieser Preisklasse könnten die Trennnähte sauberer verarbeitet sein. Sie müssen über den ganzen Rumpf nachgearbeitet werden (Die Arbeit hält sich aber in Grenzen). Die Oberfläche ist sehr detailliert gearbeitet (Scale). Jede Niete und jede Wartungsklappe ist sichtbar. Die Flächen sind innen mit Holmen aufgebaut und mit Balsa verstärkt. Die Fläche und das Höhenleitwerk werden fast fertig in einer sehr guten Qualität geliefert. Die Tragfläche passt sauber an den Rumpf. Die Steckung des Höhenleitwerkes muss nachgearbeitet werden. Der Rumpf ist nach herkömmlicher Art laminiert. An wichtigen Stellen haben wir Verstärkungen eingebaut.

   

Viel Arbeit war das ausarbeiten von Details, welche nicht von AirWorld geliefert werden. Vom A-Team kommt beispielsweise die Fahrwerksabdeckung und 3 Einläufe. Die Antennen und Staurohre mussten selbst angefertigt werden. Der Rahmen der Kanzel wurde aus Alu Klebeband hergestellt, die Nieten darauf mit einem selbst erstellten Werkzeug angebracht. Einen kleinen =>Erfahrungsbericht finden Sie im Link.

 

 

 

Der LearJet von Thomas Kabitzke

 

In unzähligen Stunden ist im Winter aus einer Kiste voll Holz der LearJet entstanden. Die Bilder zeigen den Jet, angetrieben von einem Verbrennungsmotor, bei seinem Jungfernflug. Daher ist auch die Motorverkleidung noch nicht montiert.

 

Das Bild links zeigt den Jet im Landeanflug mit ausgefahrenem Fahrwerk. Der Bausatz ist von Great Planes. Zur zeit baut Thomas den Jet auf Elektroantrieb um.

Hinweis von AmazonSmile

2016 haben wir AmazonSmile ins Leben gerufen, damit unsere Kund:innen bei ihrem Einkauf gemeinnützige Organisationen ihrer Wahl unterstützen können. Leider hat das Programm seitdem nicht die Wirkung entfalten können, auf die wir damals gehofft hatten.

Wir möchten Sie daher darüber informieren, dass wir AmazonSmile zum 20. Februar 2023 einstellen werden. Wir werden weiterhin Ressourcen und Investitionen in den Bereichen einsetzen, in denen wir wichtige Veränderungen tatsächlich wirkungsvoll umsetzen können — vom Zugang zu Informatikunterricht für Schüler:innen und Studierende bis hin zur Logistikhilfe für Gemeinden, die von Naturkatastrophen betroffen sind.

Um gemeinnützige Organisationen, die am AmazonSmile-Programm teilgenommen haben, bei dieser Umstellung zu unterstützen, werden wir eine einmalige Spende bereitstellen, die dem entspricht, was sie durch das Programm in drei Monaten im Jahr 2022 erhalten haben. Dies gilt zusätzlich zu den Mitteln, die die Organisationen bis zum Ende des Programms noch für sich sammeln werden.

Gleichzeitig werden wir weiterhin eine Vielzahl an Programmen finanzieren, die Hunderte von gemeinnützigen Organisationen und Gemeinden in ganz Deutschland und Österreich unterstützen:

  • Wir werden uns weiterhin für die unmittelbaren Bedürfnisse ukrainischer Flüchtlinge einsetzen. Seit Ausbruch des Krieges haben wir Dutzende von lokalen Organisationen finanziert, um Wohnraum bereitzustellen, die täglichen Bedürfnisse der Geflüchteten zu decken und ihnen Bildungsmöglichkeiten zu bieten.
  • Wir werden weiterhin rund um unsere über 100 Standorte in ganz Deutschland und Österreich lokale Organisationen unterstützen, die sich vor Ort einsetzen. Wir haben 2021 an gemeinnützige Organisationen gespendet und unsere Logistik zur Verfügung gestellt, um den überfluteten Gebieten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz zu helfen. Über unseren Community Funds unterstützen wir zudem gemeinnützige Organisationen in Berlin und München.
  • Gemeinsam mit Partnerorganisationen ermöglichen wir Schüler:innen und Studierenden den Zugang zu Informatikunterricht. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der Unterstützung benachteiligter Kinder. Seit der Einführung des Programms Amazon Future Engineer im Jahr 2021 haben wir bereits mehr als 180.000 Schüler erreicht und über 2.500 Lehrer geschult, damit sie die nächste Generation von Unternehmer:innen fördern und Chancengleichheit für alle schaffen können.
  • Krisen wie das Hochwasser 2021 oder der Ausbruch des Ukraine-Krieges im letzten Jahr haben gezeigt, wo Amazon seine Stärken am besten einbringen kann: wir spenden Produkte, stellen Hilfsgüter bereit und liefern sie über unser Logistiknetzwerk schnell dorthin, wo sie in Notlagen und Katastrophenfällen benötigt werden. Dieses Netzwerk wollen wir weiter ausbauen, um es noch zielgerichteter schnell zur Verfügung stellen zu können.

Amazon wird stets daran arbeiten, auf den verschiedensten Wegen einen positiven Beitrag zu leisten. Diese Versprechen bleiben bestehen. Wir wollen jeden Tag für Kundinnen und Kunden, Mitarbeitende und die Gesellschaft Besseres leisten.

Danke, dass Sie Kund:in bei Amazon sind!

Windfinder in m/s

 

Bft. m/s km/h kts mph Beschreibung
0 0-0,2 <1 <1 <1 still
1 0,3-1,5 1-5 1-3 1-3 leiser Zug
2 1,6-3,3 6-11 4-6 4-7 leichte Brise
3 3,4-5,4 12-19 7-10 8-12 schwache Brise
4 5,5-7,9 20-28 11-16 13-18 mäßige Brise
5 8,0-10,7 29-38 17-21 19-24 frische Brise
6 10,8-13,8 39-49 22-27 25-31 starker Wind
7 13,9-17,1 50-61 28-33 32-38 steifer Wind
8 17,2-20,7 62-74 34-40 39-46 stürmischer Wind
9 20,8-24,4 75-88 41-47 47-54 Sturm
10 24,5-28,4 89-102 48-55 55-63 schwerer Sturm
11 28,5-32,6 103-117 56-63 64-72 orkanartiger Sturm
12 >32,7 >118 >64 >73 Orkan